Der Rattenfänger von Hameln

Die Kinder der Theater AG haben in den letzten Wochen unter der Regie von Frau Stitz und Frau Bögge die Sage vom Rattenfänger von Hameln kennengelernt und gespielt. In der Woche vor den Sommerferien war es dann soweit, vor den Kindern und Betreuern der Offenen Ganztagsschule durften sie ihr Theaterstück aufführen. Gespannt lauschten die kleinen und großen Zuschauern der Sage.

In Hameln herrscht eine schlimme Rattenplage. Die Bürger wissen nicht ein noch aus, nichts hilft gegen die Ratten, sie sind einfach überall. Doch da kommt ein seltsamer Mann in die Stadt. Er verspricht, Hameln von den Ratten zu befreien. Er möchte nur einen guten Lohn. Die Bürger der Stadt versprechen ihm viel Geld, wenn er sie nur von der Rattenplage befreit. Und der Rattenfänger holt seine Flöte heraus, spielt ein Lied und alle Ratten folgen ihm. Hameln ist befreit. Als er allerdings sein Geld abholen will, wollen ihm die Bürger den versprochenen Lohn nicht zahlen. Da wird der Rattenfänger sehr böse. Er holt seine Flöte heraus und spielt wieder sein unheimliches Lied. Doch nun kommen alle Kinder der Stadt aus den Häusern und folgen dem Rattenfänger wie im Traum. Der Rattenfänger geht mit den Kindern aus der Stadt und er kam niemals wieder. Und die Kinder der Stadt Hameln auch nicht.

Die kleinen Schauspieler wurden mit einem großen Applaus belohnt, sie haben die etwas gruselige Sage toll gespielt!

2017 07 04 image001
« 1 von 7 »