Wir feiern heut ein Fest…

Ein wunderbarer Oktobertag – wie gemacht für unseren Markttag!

Schon seit Wochen war die ganze Ludgerusschule von den Vorbereitungen verschiedenster Art bestimmt und heute war es dann endlich soweit: Markttag 2018!

Um 9.30 Uhr versammelte sich die ganze Schulgemeinde mit vielen Gästen im Glasforum der Schule. Es war rappelvoll, als Frau Stitz alle großen und kleinen Gäste der Feier begrüßte und dann das Wort an unseren Bürgermeister Dr. Peter Lüttmann übergab. Er bedankte sich für die Einladung und war tief beeindruckt, wie bereichernd das Zusammenleben so vieler unterschiedlicher Kulturen und Religionen an der Ludgerusschule ist, eine bunte Schule eben, unser Bürgermeister nannte es “einen bunten Haufen”. Wir haben uns über den Besuch unseres Bürgermeisters sehr gefreut!

Und das Bunte, die Vielfalt und das Gemeinsame wurde dann wieder gefeiert. In einer multireligiösen Schulfeier zum Thema “Danke-شكر” feierte die Schule mit allen Gästen ein großes Fest. Das schon bewährte Team Herr Guhr (katholische Pfarrei Sankt Antonius) und Herr Schinkel (evangelische Johannesgemeinde), diesmal gemeinsam mit Frau Tekbas von der muslimischen Gemeinde “Licht im Leben”, feierte mit uns.

“Wir feiern heut ein Fest und danken für die Gaben, wir feiern heut ein Fest, weil Gott uns alle liebt! Herein, herein, wir laden alle ein! Herein, herein, wir laden alle ein!” so sangen die Kinder im ersten Lied. Und genau so war es, gemeinsam wurde Danke gesagt, Danke für die Gaben, Danke für die Ernte. Jede Klasse brachte etwas mit und schmückte damit den Gabenaltar. “Wenn jeder gibt, was er hat, dann werden alle satt.” Gino, Elmiranda und Elena erzählten den Gästen, welche Dankestraditionen es in ihren Religionen (Christentum, Islam und Buddhismus) gibt; Gino erzählte vom Erntedankfest, das Fest des Fastenbrechens erklärte Elmiranda und Elena berichtete, wie in China das Mondfest gefeiert wird. Gemeinsam schlossen sie mit dem Aufruf: “Dann lasst uns gemeinsam Gott loben!” Auch in den Texten aus den Heiligen Schriften der Religionen, der Bibel und dem Koran, und in den anschließenden Gebeten der Religionen wurde dieser Lob und Dank deutlich. Beim gemeinsamen Segen und im abschließenden Lied “Lauda to si”  konnten alle sehen und vor allem hören, wie sehr an der Ludgerusschule das Gemeinsame gefeiert wird.

Nach einem Ständchen für das Geburtstagskind Frau Stitz konnte sie dann das bunte Markttreiben auf dem Schulhof eröffnen. An den Ständen der Klassen gab es Selbstgemachtes zum Stöbern: Schlüsselanhänger, Steinkunstwerke, Tonigel, Apfel- und Glückspilzlaternen, Glückskarten, Windlichter, Vogelfutteranhänger und noch vieles mehr. Auch zum Schlemmen gab es einiges; Brausegetränke, Schokofrüchte und kandierte Äpfel ließen keine Wünsche offen. Beim Glücks-Popcorn und im interkulturellen Café bildeten sich lange Schlangen. Für das Café hatten die Eltern und Kinder Kulinarisches aus ihren Heimatländern gebacken, es war einfach köstlich! Dort konnten sich die Eltern und Gäste ein wenig erholen, während die Kinder die Mitmachaktionen nutzen: Schminken, Seifenblasen, Apfeltauchen, Bastelaktionen, Herbst-Lose oder eine Schätzaktion … für jeden war etwas dabei. Auch ein Blick in den Schulgarten lohnte sich.

Es war ein wunderbares Fest!

Herzlichen Dank an alle, die zum Gelingen der multireligiösen Feier und des Markttags beigetragen haben!

Ein herzliches Dankeschön auch an alle Gäste! Schön, dass Sie da waren! Kommen Sie gerne wieder! 

« 1 von 4 »