Lehrerfortbildung

Heute Vormittag waren die Gänge in der Ludgerusschule sehr leer und auch in den Klassenzimmern herrschte gähnende Leere. Nur in der OGS herrschte ein wenig Betriebsamkeit. Es war aber niemand zu früh in die Ferien gestartet, nein, die Kinder hatten heute alle frei, denn die Lehrer machten eine Ganztagsfortbildung.

Die Unterrichtsqualität kontinuierlich weiterzuentwickeln, das ist ein wichtiges Anliegen unseres Kollegiums. Deshalb hatte sich das Kollegium Fortbildungen im Bereich weiterer Differenzierungsmöglichkeiten in offenen Lernsettings gewünscht. Eingeladen wurden Christina Wenzel und Cornelia Schütte vom Kompetenzteam NRW des Kreises Steinfurt mit dem Thema “Differenzierungsmöglichkeiten in heterogenen Lerngruppen”.

Eine kurzweilige und sehr interessante Fortbildung brachte für alle neue Impulse. Themen waren u.a. Differenzierung und Gelingensbedingungen, Multiprofessionelle Teams und Teamteachting, Beobachtungshilfen und differenzierte Diagnostik. Konkrete Ideen und Umsetzungsmöglichkeiten wurden vorgestellt und von den Lehrerinnen direkt erprobt.

Viele der neuen Ideen werden bestimmt sehr bald im Unterricht an der Ludgerusschule ausprobiert, darauf dürfen sich unsere Schülerinnen und Schüler schon freuen.

Vielen Dank für diese interessante Fortbildung sagen wir Frau Wenzel und Frau Schütte!