Danke, dass du mir beim Deutschlernen hilfst!

Ehrenamtliche Sprachhelfer in der Ludgerusschule

Immer wieder kommen Kinder neu zu uns in die Schule, die aus einem anderen Land zu uns nach Deutschland gekommen sind. Viele von ihnen sind vor Krieg und Armut geflüchtet. Neu bei uns ist vieles für sie anders: die Schule, die Menschen, die Wohnung, die Stadt und natürlich die Sprache.
Damit diese Kinder schnell bei uns eine neue Heimat finden und sich wohl fühlen können, brauchen sie neben dem intensiven Deutschunterricht in kleinen Gruppen (DaZ – Deutsch als Zielsprache) und dem Unterricht in den Stammklassen weitere Unterstützung. Um ihnen zu helfen gibt es bei uns in der Ludgerusschule ehrenamtliche Frauen und Männer, die diesen Kindern beim Deutsch lernen helfen. Sie arbeiten und spielen mit den Kindern in kleinen Gruppen oder alleine. Sie üben mit ihnen Buchstaben und Zahlen, sie helfen ihnen, das Lesen, Schreiben und Sprechen in unserer Sprache zu lernen. Die Kinder genießen diese Zeit der Zuwendung und freuen sich auf die intensiven Arbeitszeiten. Sie fassen Vertrauen und fühlen sich angenommen.
Kindern, die unsere Sprache schon erlernt haben, helfen sie, im Unterricht mitarbeiten zu können. Sie üben in kleinen Gruppen das Lesen oder arbeiten bestimmte Inhalte aus dem Unterricht mit ihnen noch einmal intensiv nach und helfen so dabei, dass sie im Unterricht erfolgreich sein können. Die Freude an der Sprache und die Lust am Lesen wird gestärkt. In Lesegruppen werden Geschichten und Bücher gemeinsam gelesen, fremde Begriffe werden erklärt und geklärt.
Jedes Kind bekommt das, was es braucht. Lesen, Schreiben, Sprechen, Spielen: von allem ist etwas dabei.
Mit viel Liebe, Hingabe und Geduld schenken die Sprachhelfer unseren Kindern ihre Zeit. Stundenweise oder auch ganze Vormittage unterstützen sie Lehrer und Mitarbeiter und geben den Kindern so die Chance, unsere Sprache zu erlernen und am Leben bei uns in Deutschland teilhaben zu können.
Der regelmäßige Austausch untereinander und regelmäßige Gespräche mit den Lehrern sind ebenso wichtig wie ein vertrauensvolles Verhältnis zu den Kindern.

Wir bedanken uns für die Zeit und die Hingabe, die die ehrenamtlichen Sprachhelfern den Kindern schenken!
Sie helfen mit, dass die Kinder eine gute Chance bei uns haben!

Danke!