Das Schulgebäude der Ludgerusschule besteht aus einem Altbau aus dem Jahre 1906. Im Jahr 2006 wurde das Schulgebäude durch einen modernen Anbau erweitert. In der Zeit von 2004 bis 2006 wurde das Schulgebäude saniert.

Der Anbau besteht aus einem großen Glasforum, einer Küche, einer Mensa und einem kleinen Gruppenraum im Erdgeschoss und zwei Klassenraum mit einem gemeinsamen Nebenraum im ersten Obergeschoss. Die Räume im Erdgeschoss werden vorwiegend von der Offenen Ganztagsschule genutzt, im Glasforum finden außerdem alle gemeinsamen Veranstaltungen statt, zu denen sich die gesamte Schulgemeinde versammelt, sei es zum gemeinsamen Frühstück, zu einer Theatervorführung, zu einer Kunstausstellung, zur Weihnachts- oder Abschiedsfeier oder einfach zum gemeinsamen Singen.

Von den acht Klassenräumen, von denen sich sechs im alten Trakt und zwei im Neubau befinden, verfügen fünf Klassenräume über einen eigenen Nebenraum. Dadurch sind die Voraussetzungen für modernen, kindgerechten und differenzierten Unterricht gegeben.

Ein weiterer Gruppenraum im Erdgeschoss wird vor allem zur Kleingruppenförderung für Kinder mit wenigen Deutschkenntnissen genutzt und das Schlosszimmer im ersten Obergeschoss ist ein Lernstudio vor allem für die Schüler der Schuleingangsphase, dort kann nach Herzenslust gelernt und gespielt werden. Ein Mehrzweckraum bietet Platz für Instrumente für den Musikunterricht und den vielen Materialien für den Kunstunterricht. Hier findet Musik- und Kunstunterricht statt, auch die Theater AG probt hier. Im Dachgeschoss befindet sich ein Computerraum mit Computerarbeitsplätzen für eine Klasse. Außerdem befinden sich auch in den Nebenräumen der Klassenräume weitere Computer und Laptops. Neben dem Computerraum befindet sich im Dachgeschoss ein Schulmuseum mit alten Schulmöbeln und altem Schulinventar.

Im Erdgeschoss befindet sich noch die große Schülerbücherei mit Leseecken und Platz zum lesen und stöbern.

Im Januar 2016 zogen die beiden letzten Klassen der Antoniusschule in das Gebäude der Ludgerusschule und so war ein erneuter Umbau erforderlich. Im Erdgeschoss wurden zwei neue Gruppenräume und ein Büro mit Besprechungsraum für die Offene Ganztagsschule geschaffen. Der Trakt mit Lehrerzimmer, Büro der Schulleitung und Arbeitsräumen der Lehrer zog vom Erdgeschoss in das erste Obergeschoss, in die ehemalige Hausmeisterwohnung. Ein Aufzug wurde im Jahr 2017 eingebaut, damit die Räume im Obergeschoss barrierefrei erreichbar sind.

Die Turnhalle befindet sich direkt auf dem Schulhof, sodass die Klassen zum Sportunterricht einen kurzen Weg zurückzulegen haben.

Der Schulhof besteht aus einem Bolzplatz, einer großen Wiese und einem Schulhof mit großem Sandspielplatz mit unterschiedlichen Spielgeräten. Direkt neben dem Spielplatz befindet sich der Schulgarten mit dem grünen Klassenzimmer.